Hattinger Str. 77 – 44789 Bochum

info@mpu-westfalen.de

Mo-Fr. 09.00 – 20.30

MPU Kosten – diese Kosten erwarten dich

Was ist eine MPU?

Als MPU wird eine medizinisch psychologische Untersuchung verstanden. Die MPU wird seit fast 70 Jahren durchgeführt, um die sogenannte körperliche und geistige Eignung eines Fahrers zu beurteilen, nachdem der Fahrzeughalter seinen Führerschein aufgrund von Maßnahmen im Straßenverkehr abgeben muss.

Die MPU soll dazu dienen, die Fahreignung zur weiteren Teilnahme am Straßenverkehr zu beurteilen. In der Regel folgt die MPU als Maßnahme nach einem schweren Verstoß gegen die bestehenden Regeln im Straßenverkehr. Die folgenschweren Taten können unter anderem sein: Alkohol am Steuer, das Fahren unter Drogeneinfluss oder das zu schnelle Fahren. Hier sehen Sie eine Auflistung an Beispielen, die zu dem medizinisch psychologischen Gutachten führen:

  • Teilnahme am Straßenverkehr unter (starkem) Drogenkonsum
  • Fahren unter Alkoholeinfluss (ab 1,6 Promille)
  • Der Besitz alleine von illegalen Drogen während der Fahrt genügt bereits oft
  • Mehr als sieben Punkte in Flensburg
  • (Schwere) körperliche Gewalt im Straßenverkehr
  • usw.

Gerade Alkohol am Steuer ist ein sehr weit verbreitetes Begehen und belegt somit eine der ersten Plätze im Ranking, weshalb eine MPU durchgeführt werden muss.

Da die zuständige Führerscheinstelle den Führerschein aushändigt, benötigt diese zwingend ein positives Ergebnis einer abgelegten MPU. Sollte der Gutachter ein negatives Gutachten ausstellen, so erhält der Kandidat seine Fahrerlaubnis nicht zurück.

Typischer Ablauf einer MPU

Eine MPU läuft zwar immer verschieden, aber es gibt dennoch drei wichtige Hauptsäulen einer jeden Prüfung. Die Hauptbestandteiler jeder medizinisch psychologischen Untersuchung werden im folgenden aufgelistet:

  • Körperlicher Test

In dem Leistungstest werden die körperlichen Eigenschaften der Kandidaten getestet. Es werden Aufgaben zum Thema Konzentrationsfähigkeit, Reaktionsschnelligkeit und sogar der sogenannten „persönlichen Belastbarkeit“ gestellt.

  • Gesundheitliche Untersuchung

Hier kommen insbesondere Krankheiten in Frage, die auf natürliche Art Einfluss auf die Teilnahme am Straßenverkehr ausüben.

  • Psychologisches Gespräch

Im persönlichen Gespräch wird auf die Motive der Straftat eingegangen und erfühlt, ob diese das MPU Gutachten negativ oder positiv beeinflussen können.

Was ist ein MPU Gutachter?

Die MPU wird von Ärzten und Psychologen durchgeführt. Also Personen, die sich mit dem Körper und dem Geist eines Kandidaten sehr gut auskennen. Diese Ärzte und Psychologen geben im Rahmen der MPU ihr Urteil darüber ab, ob der Fahrzeughalter seine Fahrerlaubnis zugeteilt bekommt.

Wann erhalte ich mein MPU Ergebnis?

Meist gibt es nach der MPU ein sog. „vorläufiges Ergebnis“. Das bedeutet, dass der/die Gutachter eine Prognose darüber geben, ob Sie die MPU bestanden haben. Auf diese Aussage der Gutachter können Sie sich zwar verlassen, allerdings gibt es hierbei immer ein gewisses Restrisiko – also nicht zu früh freuen!

Das endgültige, finale Ergebnis Ihrer medizinisch psychologische Untersuchung erhalten Sie in der Regel innerhalb von 2-4 Wochen. Die Frist gilt allerdings nur ab dem Zeitpunkt der vollständigen Abgabe aller notwendigen Dokumente, wie Laborergebnisse, Berichte der Therapien etc.).

Ist dies geschehen, so erhalten Sie nach Ablauf dieser Frist zwei Kopien des Gutachtens per Post. Wichtig: Es wird kein Dokument an die Fahrerlaubnisbehörde mit dem MPU Ergebnis gesendet, sondern Sie selbst müssen ein Exemplar übergeben. Dies kann auf dem postalischen Weg erfolgen oder Sie schauen selbst im in der Fahrerlaubnisbehörde Ihrer Stadt vorbei.

Optimale Vorbereitung auf die MPU

Die medizinisch psychologische Untersuchung stellt für die meisten Fahrzeughalter, die gerade Ihre Fahrerlaubnis verloren haben und somit nicht mehr am Straßenverkehr teilnehmen können, eine große emotionales Chaos dar.

Es kommen Fragen auf, wie Sie denn zur Arbeit gelangen oder sich mit Freunden/Familie ohne ein Auto treffen können. So stressig und negativ die Situation auch klingen mag: Es gibt MPU Vorbereitungskurse. Diese MPU Vorbereitung sollte jeder durchführen, der seinen Führerschein schnellstmöglich zurückerhalten möchte.

In diesem Kapitel wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie sich optimal auf die MPU vorbereiten können und auch die Kosten der MPU werden in den nachfolgenden Kapiteln erklärt.

Die MPU Beratung oder auch der MPU Vorbereitungskurs genannt, ist eine qualifizierte Vorbereitung auf die MPU. Bei dem MPU Vorbereitungskurs geht es nicht darum, dass Sie Fragen auswendig lernen, denn dies wird Ihnen in der MPU selbst nichts bringen.

Vielmehr geht es um die Aufarbeitung Ihrer persönlichen Vergangenheit. Sie sollen ein klar reflektiertes und einen schuldbewussten Eindruck von sich hinterlassen. Haben Sie beispielsweise Ihren Führerschein wegen Drogen verloren, so wird eben diese Geschichte aufgegriffen und mit Ihnen bearbeitet.

Die Gespräche mit dem sog. Verkehrspsychologen stellen eine grundlegende Basis dafür da, um eine Strategie zur Erhaltung der Fahrerlaubnis im Rahmen der MPU zu erarbeiten. Der Verkehrspsychologe macht sich ein Bild von Ihnen als Person. Hier gilt es unbedingt zu beachten, dass die erste Stunde kostenlos sein sollte, denn leider gibt es einige Schwindler in diesem Bereich.

Da Sie sich über mehrere Stunden mit dem Verkehrspsychologen unterhalten werden, sollte die Symbiose zwischen Ihnen passen. Die individuelle Vorbereitung kann auf zwei Wegen geschehen. Der erste wäre ein Gruppenkurs, doch von solchen Angeboten raten wir Ihnen dringend ab.

Die für uns richtige Methode, um die Chancen auf ein Bestehen der MPU zu steigern, liegt in der Einzelberatung. Nach etwa 10 Stunden sollten Sie so weit sein, dass Sie die medizinisch psychologische Untersuchung mit einer großen Wahrscheinlichkeit bestehen werden.

Woran erkenne ich einen guten MPU Vorbereitungskurs?

Die medizinisch psychologische Untersuchung ist nicht gerade leicht und die Maßnahmen im Straßenverkehr sind deutlich gestiegen in den letzten Jahren. Sie sollten sich daher sehr gut vorbereiten auf die MPU.

Wir sind bereits im anderen Artikel (Link) auf die Merkmale einer guten MPU Vorbereitung eingegangen. Dieses Kapitel soll einige Punkte nochmal aufgreifen und vertiefen.

Folgende Punkte sollten Sie beachten:

  • Der akademische Hintergrund des Verkehrspsychologen

Der Verkehrspsychologe sollte entweder ein Diplom besitzen oder bereits einen Master-Abschluss vorweisen können. Bestehen Sie darauf und fragen Sie spezifisch nach.

  • Keine Garantie des Beraters

Hier bieten viele MPU Beratungsstellen und Verkehrspsychologen eine sogenannte „100 % Erfolgsquote“ an. Hierbei sollten Sie besonders vorsichtig sein, denn eine gute MPU Vorbereitung kann die Erfolgsquote zwar erhöhen, aber niemals eine Garantie geben.

  • Kostenloses Erstgespräch und Fallanalyse

Wie bereits erwähnt, sollten Sie dringend von einem kostenlosen Erstgespräch Gebrauch machen. Bietet Ihr Verkehrspsychologe dies nicht an, sollten Sie ebenfalls vorsichtig sein. In diesem wichtigen Erstgespräch findet meistens die Fallanalyse statt. In der Fallanalyse wird die persönliche Vergangenheit und das Strafmaß aufgearbeitet. Ob Sie unter Alkohol und Drogeneinfluss standen, zu schnell gefahren sind oder eine andere Straftat im Straßenverkehr begangen haben – die MPU Vorbereitung richtet sich vollkommen danach.

Ablauf, Dauer und Kosten für die MPU Beratung

Wir werden oft gefragt, wie hoch denn die Kosten für die MPU sei. Dies hört sich zwar nach einer einfachen Frage an, doch schwerer könnte sie nicht sein. Da die MPU einen Persönlichkeitstest darstellt und die Persönlichkeit jedes Menschen eine andere ist, sind die Methoden bei der Aufarbeitung und die Dauer der MPU Beratung eine andere.

Genau diese Frage können wir in einem kostenlosen Erstgespräch mit Ihnen klären. Wir stellen uns gerne vor und lernen uns in einer ruhigen Atmosphäre kennen, bevor wir Ihnen ein vollkommen unverbindliches Angebot unterbreiten.

Der Ablauf sieht wie folgt aus: Im ersten Schritt erfolgt die Fallanalyse, die den Grundstein für unsere weitere Vorbereitung legt. Anhand dieser Fallanalyse gestaltet der MPU Verkehrspsychologe dann Ihren persönlichen Schulungsverlaufsplan.

Bestehen der MPU – wie hoch ist die Durchfallquote?

Die MPU zu bestehen ist leider nicht so einfach. Es gibt nicht umsonst so viele MPU Vorbereitungskurse, die sich teilweise wochenlang mit einem einzelnen Kandidaten beschäftigen.

Statistisch gesehen werden in Deutschland jährlich etwa 90-110.000 medizinisch psychologische Untersuchungen (MPU) durchgeführt und die Hälfte davon wegen Alkohol oder Drogen am Steuer. Von diesen rund 100.000 Teilnehmern fallen in etwa 30 % durch. Somit ergibt sich eine Durchfallquote von ungefähr 30 Prozent.

Wo finde ich einen guten MPU Vorbereitungskurs?

Sollten Sie auf der Suche nach einem MPU Vorbereitungskurs sein, sind sie der Regel nach nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Daher sollte sich Ihre Suche streng nach Ihrem Umkreis richten.

Suchen Sie auf Google nach MPU Beratungsstellen in Ihrer Nähe und rufen Sie doch einfach mal durch. Macht der MPU Verkehrspsychologe am Telefon einen sympathischen Eindruck, vereinbaren Sie doch gleich den ersten kostenlosen Beratungstermin.

Sollten Sie auch Bochum kommen, können Sie sich direkt bei uns melden. Die MPU-Westfalen aus Bochum hilft Ihnen gerne weiter, um die Fahrerlaubnis schnellstmöglich wieder zu erhalten.

Klicken Sie auf den Button unten, um direkt ein kostenloses Erstgespräch bei uns zu erhalten.

Jetzt chatten!
Brauchen Sie Hilfe?
Hallo, wie können wir Ihnen helfen?